Über 60 Jahre Flucht und Vertreibung

Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum TV-Kanal

  

Landesgruppe

  

Mit uns im Dialog bleiben ...
... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
Frühjahr - Fotos
Herbst - Fotos
 

Landsmannschaft Ostpreußen Landesgruppe NRW e.V.


Die Landsmannschaft  Ostpreußen ist EUFV-Gründungsmitglied
Die Landsmannschaft
 Ostpreußen ist EUFV-
Gründungsmitglied

Gedenkschrift:
Gedenkschrift - 70 Jahre LO-NRW
70 Jahre LO Landesgr. NRW
für weitere Infos hier klicken

Die Deutschen in Polen 1918-1939 - Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Fröschle

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof
für weitere Infos hier klicken

Legende und Wirklichkeit. Die polnischen Ostgebiete im neuen Licht: Amtliche Ziffern und Fakten widerlegen Propaganda.
für weitere Infos hier klicken

Verlag Heiligenwalde - Für weitere Infos hier klicken!

Verlag Heiligenwalde


Landesgruppe - Nachrichten-Übersicht 2018:

     Nachrichtenarchiv 2017
     Nachrichtenarchiv 2016
     Nachrichtenarchiv 2015
     Nachrichtenarchiv 2014
     Nachrichtenarchiv 2013
     Nachrichtenarchiv 2012
     Nachrichtenarchiv 2011
     Nachrichtenarchiv 2010
     Nachrichtenarchiv 2009
     Nachrichtenarchiv 2008
 

Das Datum in der Übersichtszeile bezieht sich immer
auf das Erscheinungsdatum der jeweiligen Nachricht

 

Landesgruppe – 70-jähriges Bestehen.

Im kommenden Jahr wird die Landesgruppe NRW ihr 70-jähriges Bestehen feiern. Geplant ist eine Festveranstaltung am 12. Oktober 2019 im Düsseldorfer Gerhart-Hauptmann-Haus.

Zu Beginn des Jahres 2019 soll eine Festschrift vorliegen, die Darstellungen des kulturellen Erbes Ostpreußens, einen Abriss der west- und ostpreußischen Geschichte, Einzelbeiträge prominenter Autoren, aber auch und vor allem Porträts der Kreisgruppen enthalten soll.

Zum Koordinator für die Erstellung der Festschrift „70 Jahre LO NRW“ hat der Vorstand der LO NRW Jürgen Pauleit (Oberhausen) gewählt. Jürgen Pauleit wird zudem die Geschäftsstelle entlasten. Der Landesvorstand gratuliert Jürgen Pauleit herzlich und freut sich auf die künftige Zusammenarbeit.

Redaktionsschluss für die Einsendung der Beiträge war der 31. Juli. Weil noch nicht alle Gruppen Beiträge geliefert haben, wird dringend darum gebeten, diese schnellstmöglich nachzureichen. Berücksichtigt werden können nur solche Gruppen, die Beiträge einreichen. Allen Kreisgruppen in NRW wird daher nochmals anheimgestellt, sich in Beiträgen mit ihren Aktivitäten, besonderen Veranstaltungen, herausragenden Persönlichkeiten, grenzüberschreitenden Aktivitäten und Dergleichen darzustellen. Abbildungen sind erwünscht.

Die Beiträge sollen, falls möglich, in elektronischer Form als Text-Dokument an Jürgen Pauleit gesandt werden: jpauleit@web.de Maschinenschriftliche Beiträge können ebenfalls eingereicht werden, handschriftliche Beiträge aber nur dann, wenn keine andere Möglichkeit besteht. Postalische Zusendungen werden an die Geschäftsstelle der Landesgruppe erbeten.

Vorstandssitzung.

In ihrer Vorstandssitzung am 11. August hat die Landesgruppe NRW einstimmig beschlossen, Monika Wakenhut (Ennepetal) als kooptierte Bezirksreferentin für den Regierungsbezirk Arnsberg in den erweiterten Landesvorstand aufzunehmen. Eine satzungsgemäße Wahl einer Bezirksreferentin oder eines Bezirksreferenten wird nachgeholt. Mit Monika Wakenhut wird jedenfalls eine Lücke geschlossen, die durch den Tod von Dieter Mayer (Lüdenscheid) gerissen wurde. Der Landesvorstand gratuliert Monika Wakenhut sehr herzlich und bittet alle Gruppen im Kreis Arnsberg, sich mit Fragen und Anregungen ab sofort an Monika Wakenhut zu wenden: morawakenhut@yahoo.de.
 

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 34/18 v. 24.08.2018
 

Frühjahrstagung im Haus Union am 17. März 2018

Am 17. März fand die diesjährige Frühjahrstagung (Landesdelegierten-, Kultur- und Frauentagung) der Landesgruppe wie immer im Haus Union in Oberhausen statt.

Nachdem die Formalien einer derartigen Versammlung abgearbeitet waren, folgten gleich drei Vorträge, die deutlich machten, dass die Landesgruppe NRW ihre satzungsgemäße Aufgabe, das ostpreußische Kulturerbe zu wahren und zu pflegen, ernst nimmt.

Herausragend war der Vortrag „Vom Ordensland zum Herzogtum. Preußen als erstes protestantisches Fürstentum“ des aus Leitmeritz, Nordböhmen, stammenden Professor Udo Arnold, Bad Münstereifel. Er ist Ehrenvorsitzender der Historischen Kommission für ost- und westpreußische Landesforschung und zudem Träger zahlreicher Orden und Ehrenzeichen verschiedener Länder (Belgien, Deutschland, Polen) wie auch des Deutschen Ordens und Inhaber vieler Ehrenämter. Sein Vortrag begeisterte die Zuhörer. Viele Fragen wurden gestellt, keine blieb offen. Dabei wurden nicht nur Fragen zum Inhalt seines Vortrags gestellt (und beantwortet), sondern darüber hinaus Themen behandelt wie „Stellschrauben“ der Geschichte, Fragen der Macht und des Machterhalts, Alternativlosigkeit im Allgemeinen und in der Politik im Besonderen, das Verhältnis von Religion und Politik und vieles mehr.

Der nachfolgende Vortrag von Dr. Bärbel Beutner, Unna, „Preußens Einwanderer in der Literatur am Beispiel der Erzählung ‚Der Geburtstag‘ von Agnes Miegel musste zwangsläufig etwas zu kurz kommen, obwohl schon im Vorfeld ein großes Interesse hieran bekundet worden war. Nach einer kurzen Einführung sagte Bärbel Beutner zu, allen Interessenten ihren Vortrag per E-Mail (bevorzugt) oder in Papierform zukommen zu lassen. Ihr Angebot wird an dieser Stelle wiederholt.

Anfragen sind an die Geschäftsstelle der Landesgruppe NRW zu richten. Zum Schluss des kulturellen Teils lud Paul Sobotta, Wesel, mit launigen Worten zu seiner 30. Preußischen Tafelrunde am 3. November nach Wesel ein. Im Rahmen dieser Jubiläumsveranstaltung hält er selbst ein Referat über „Trakehnen, ein Pferdeparadies in Ostpreußen“. Anmeldungen werden bis zum 20. Oktober bei Paul Sobotta erbeten. Kontakt über die Geschäftsstelle der Landesgruppe NRW. Im Anschluss an seinen Vortrag in Oberhausen wurde das Ostpreußische Reiterlied nach der Melodie: „Prinz Eugen, der edle Ritter“ gespielt. - Wilhelm Kreuer
 

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 18/18 v. 04.05.2018
 

70-jährigen Bestehen der Landesgruppe NRW

Landesgruppe – Sonnabend, 12. Oktober 2019, Gerhart-Hauptmann-Haus, Düsseldorf: Festveranstaltung zum 70-jährigen Bestehen der Landesgruppe NRW.

Doch schon vorher, zur Frühjahrstagung der Landesgruppe am 16. März 2019 in Oberhausen, soll eine Festschrift vorliegen, die Darstellungen des kulturellen Erbes Ostpreußens, einen Abriss der west- und ostpreußischen Geschichte, Einzelbeiträge prominenter Autoren, aber auch und vor allem Porträts der Kreisgruppen enthalten wird.

Alle Kreisgruppen in NRW werden daher gebeten, sich in Beiträgen mit ihren Aktivitäten, besonderen Veranstaltungen, herausragenden Persönlichkeiten, grenzüberschreitenden Aktivitäten und Dergleichen darzustellen. Abbildungen sind erwünscht, aber nicht Bedingung.

Redaktionsschluss für die Einsendung der Beiträge ist der 31. Juli 2018. Die eingereichten Beiträge sollten, falls möglich, in elektronischer Form als Text-Dokument an den Vorsitzenden der Landesgruppe, Wilhelm Kreuer, E-Mail: kreuer@ostpreussen-nrw.de, gesandt werden. Maschinenschriftliche Beiträge können ebenfalls eingereicht werden, müssen dann aber OCR-lesbar sein. Handschriftliche Beiträge können leider nicht verarbeitet werden.

Postalische Zusendungen werden erbeten an die Geschäftsstelle der Landesgruppe NRW.
 

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 17/18 v. 27.04.2018
 

LO NRW zum Neujahrsempfang der AFD im Düsseldorfer Landtag eingeladen

Landesgruppe – Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der AfD unter ihrem Vorsitzenden Markus Wagner lud die Vertriebenenverbände am 26. Januar zu ihrem Neujahrsempfang in den Düsseldorfer Landtag – doch nicht alle kamen. Anders die Landsmannschaft Ostpreußen NRW (LO NRW). Sie war mit ihrem Vorsitzenden Wilhelm Kreuer und seiner Ehefrau Brigitte Schüller-Kreuer sowie dem früheren Vorsitzenden und heutigen Stellvertreter Jürgen Zauner vertreten. Darf die LO NRW dazu beitragen, die AfD „hoffähig“ zu machen? Eine schwierige Frage? Nein, eine einfach zu beantwortende Frage! Unser Grundgesetz ist darauf ausgelegt, einen breiten Diskurs zu ermöglichen, einen offenen gesellschaftlichen Dialog möglicherweise entgegengesetzter, aber grundsätzlich gleichwertiger und gleichberechtigter Meinungen. Ohne diese Meinungsfreiheit kann es keine politische Auseinandersetzung geben, und also auch keine Demokratie.

Nun ist es nicht Aufgabe der Landsmannschaften, an der politischen Willensbildung mitzuwirken, es ist aber ihre Aufgabe, ihre verbandspolitischen Ziele in die Parteien hineinzutragen – und zwar in alle Parteien. Insofern hatte die LO NRW Erfolg. Es war erfreulich, zu hören, wie viele der Anwesenden sich zu ihren Wurzeln in den ostdeutschen Vertreibungsgebieten bekannten. Überraschend war das große ostpreußische Faktenwissen. Gleich mehrere Personen „outeten“ sich als PAZ-Abonnenten und Besucher Ostpreußens. Auf die Arbeit der Prussia wurden wir angesprochen. Auch die Verlagerung des Museums Stadt Königsberg nach Lüneburg war Gesprächsthema.

Das Interesse an der Arbeit der LO NRW war groß, und der Vorstand der LO NRW hatte Gelegenheit, sowohl dem Gastgeber Markus Wagner als auch den beiden Landesvorsitzenden (Sprecher) Thomas Röckemann und Helmut Seifen unsere verbandspolitischen Zukunftsziele vorzutragen. Selbstverständlich führt die LO NRW nach wie vor gute und vertrauensvolle Gespräche mit allen anderen im Düsseldorfer Landtag vertretenen Parteien.

Reden von Markus Wagner und Alice Weidel am Neujahrsempfang der AfD-Fraktion NRW
 

Quelle:
 Ein Beitrag von Wilhelm Kreuer, LO Landesgruppe NRW,
veröffentlicht in der Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 09/18 v. 02.03.2018
 

Hans Heckel: Deutschland nach der Bundestagswahl –
Aussicht auf ein Land im Umbruch
Quelle: Ostpreußen-TV - www.youtube.com/watch?v=GmEKuW5q6Bs - 21.10.2017
 
weitere Informationen:
Niedersachsenwahl 2017 - Nichts dazu gelernt?
Ergebnisse der Landtagswahl mit Analysen und Hintergründen
Quelle: Preußen-Mediathekwww.youtube.com/watch?v=brc9j5T8v7Y - 16.10.2017
 
Bundestagswahl 2017 mit Analysen und Hintergründen
Quelle: Preußen-Mediathekwww.youtube.com/watch?v=Uq31xUi1SRs, 25.09.2017
weitere Informationen: Erika Steinbach: 'Heute wird alles als rassistisch bezeichnet'

Wolfgang Effenberger: Das Jahrhundert des US-Imperialismus
Quelle: Ostpreußen-TV - www.youtube.com/watch?v=S1pplMmgFnA - 18.03.2017

Dr. Stefan Scheil: „Polens Kampf“ –
Vortrag zur LO-Publikation „Deutschland, Polen und England“
Quelle: Ostpreußen-TV - www.youtube.com/watch?v=bi_KeZibD9w - 19.11.2016

Dieser Vortrag ist als gedruckte Broschüre mit 28 Seiten Umfang ab sofort zu erhalten! -
Der Abgabepreis beträgt 2 Euro. Bei Postversand zzgl. Versandkosten.
weitere Informationen


Willy Wimmer: Ostpreußen ist ein Indikator für das Verhältnis zu Russland
Quelle: Ostpreußen-TV - www.youtube.com/watch?v=x7vyiInjoZw - 19.03.2016

Hans Eifler: Russland – eine Großmacht kämpft um ihr Überleben
Quelle: Ostpreußen-TV - www.youtube.com/watch?v=l560ipCUWRs - 19.03.2016

Hans Heckel: Angela Merkels Migrationspolitik
und der Untergang Roms – eine Analogie
Quelle: Ostpreußen-TV - www.youtube.com/watch?v=hP7XCJwDU-c - 24.10.2015

Broschüren zu Vorträgen auf LO-NRW Kulturtagungen

Wer mit großem Interesse die zugesandte Informationsbroschüre zur Thematik „Die Deutschen in Polen – 1918-1939“ von Prof. Dr. Hartmut Fröschle gelesen hat, kann seit einiger Zeit ergänzend eine Broschüre von Generalmajor a. D. Gerd Schultze-Rhonhof „Danzig und Ostpreußen – zwei Kriegsanlässe 1939“ bei der Landesgruppe NRW bestellen.

weitere Informationen
 

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 48/13 vom 30.11.2013

 

weiter zu: Ostpreußen TV

Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich

weiter zu: Preussen-Mediathek

Seit dem 10.01.2008 sind Sie der 

. Besucher

Die Web-Seiten sind optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. -  Optimale Darstellung im Vollbildmodus.
Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.Ostpreussen-NRW.de/aktuelles
 


Landesgruppe Gruppe Aachen Gruppe Bonn Gruppe Dortmund Gruppe Düren Gruppe Ennepetal Gruppe Köln Gruppe Lippe-Detmold Gruppe Neuss Gruppe Siegen Gruppe Viersen-Dülken Gruppe Wesel Gruppe Witten Gruppe Wuppertal


. . . Wenn Sie die Preußische Allgemeine Zeitung jetzt 4 Wochen kostenlos testen möchten klicken Sie auf diese Zeile . . .
zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

 
 
 
 
 
 
 

NRW-Logo

 
 
 
 
 
 
 
 

English / Englisch polnisch / polska Russisch / Русский  

Copyright © 2000-2023  LO - Landesgr. NRW e.V.

Datenschutz

Stand: 13.01.2023

zur Feed-Übersicht