Über 60 Jahre Flucht und Vertreibung

Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum TV-Kanal

  

Eindrucksvoll

  

Mit uns im Dialog bleiben ...
... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
 

Landsmannschaft Ostpreußen Landesgruppe NRW e.V.


Die Landsmannschaft  Ostpreußen ist EUFV-Gründungsmitglied
Die Landsmannschaft
 Ostpreußen ist EUFV-
Gründungsmitglied

Gedenkschrift:
Gedenkschrift - 60 Jahre LO-NRW
60 Jahre LO Landesgr. NRW
für weitere Infos hier klicken

Die Deutschen in Polen 1918-1939 - Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Fröschle

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof
für weitere Infos hier klicken

Legende und Wirklichkeit. Die polnischen Ostgebiete im neuen Licht: Amtliche Ziffern und Fakten widerlegen Propaganda.
für weitere Infos hier klicken

Verlag Heiligenwalde - Für weitere Infos hier klicken!

Verlag Heiligenwalde


Blick in die Ausstellung
Blick in die Ausstellung

Eindrucksvolles Programm
30jähriges Bestehen des Museums Stadt Königsberg gefeiert
von Charlotte Gottschalk

Duisburg – Zum 30jährigen Bestehen des Museums Stadt Königsberg in Duisburg wurde ein gelungenes Programm geboten. So diente die Kleine Mercatorhalle in Duisburg an zwei Tagen als Treffpunkt für zahlreiche Königsberger. Bei den Feierlichkeiten kam auch der soziale Aspekt nicht zu kurz, und besonders am zweiten Tag hatten die Gäste ausgiebig Gelegenheit, Freunde zu treffen und sich zu unterhalten.

Für einen ersten Höhepunkt sorgte die Feierstunde, die vom Staatlichen Symphonieorchester Königsberg musikalisch umrahmt wurde. Danach begrüßte der Stadtvorsitzende Klaus Weigelt alle Anwesenden, insbesondere die Vertreter von Königsbergs Patenstadt Duisburg, Oberbürgermeisterin Bärbel Zieling und Bürgermeister Heinz Pletziger. Ein weiterer besonderer Gruß galt den russischen Gästen, den Mitgliedern des Orchesters sowie Valentina Pokladova vom Museum für Geschichte und Kunst in Königsberg und Professor Kasimir Lavrinovicz, dem ersten russischen Träger der Königsberger Bürgermedaille. In seinem Grußwort begründete Weigelt die Notwendigkeit eines Königsberg-Museums in der Bundesrepublik Deutschland und dankte der Stadt Duisburg für die Schaffung des Museums im Jahre 1968 und für die seit 1992 erfolgte Erweiterung innerhalb des Städtischen Museums. Oberbürgermeisterin Bärbel Zieling fand Worte der Anerkennung für die jahrzehntelange gute Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinschaft. Valentina Pokladova sprach im Namen ihres Museums die Glückwünsche aus und verdeutlichte die Partnerschaft der beiden Institutionen mit Beispielen gemeinsamer Aktivitäten. So erwähnte sie die Ausstellung junger russischer Maler und die große Ausstellung zum Jubiläum der Albertina, die 1994 in der Königsberger Stadthalle zum ersten Mal gezeigt wurde. In ihren weiteren Ausführungen plädierte sie für den Ausbau der Zusammenarbeit zwischen beiden Museen.

Lorenz Grimoni, der das Museum seit 1987 betreut, skizzierte dann den Weg, der zur Schaffung dieser Einrichtung führte. Er erinnerte zudem an die Verdienste von Dr. Fritz Gause und Ulbricht Albinus, aber auch weiterer Beteiligter und ging ebenso auf die verschiedenen Aufgaben des Museums ein. Dank sprach der Redner den vielen Stiftern und Leihgebern sowie den Spendern und Sponsoren aus, die den Erwerb immer neuer Exponate möglich gemacht hatten. Er erwähnte in diesem Zusammenhang auch die Stadt Duisburg, die in den Anfangsjahren viele Ausstellungsstücke erworben hatte. Weiterhin wies Grimoni auch auf die lau- fende Hermann-Brachert-Ausstellung, die Münzen- und Medaillensammlungen von Dietrich Zlomke und die Bernstein-Ausstellung hin. Zugleich machte er deutlich, daß ein Kreis von ehrenamtlichen Mitarbeitern das Museum Stadt Königsberg unter großem Arbeitsaufwand betreut.

Die Schluß- und Dankesworte sprach wiederum Klaus Weigelt, der sich für den neuen Museumskatalog bei den Herausgebern Walter Daugsch und Lorenz Grimoni bedankte. Das erste Exemplar überreichte er dann der Oberbürgermeisterin Bärbel Zieling und den russischen Gästen. In ihrem Namen bedankte sich Professor Kasimir Lavrinovicz herzlich für die Einladung. Besondere Worte des Dankes richtete Klaus Weigelt auch an Frau Brachert und Dietrich Zlomke sowie stellvertretend für alle Stifter und Leihgeber an Dr. Eberhard Neumann von Meding und Helmut Niederhaus. Mit einem Blumenstrauß wurde Heike Maus von der Stadt Duisburg für ihre Dolmetschertätigkeit bedacht. Mit dem gemeinsam gesungenen Ostpreußenlied klang die Feierstunde stimmungsvoll aus.

Nach dem Besuch des Museums, das viele Exponate zum ersten Mal präsentierte, wurde ein weiterer Höhepunkt geboten: Das Staatliche Symphonieorchester unter Leitung von Arkadi Feldmann und die Kantorei der Salvatorkirche unter der Leitung von Uwe Maibaum luden zum Gemeinschaftskonzert in der benachbarten Salvatorkirche. Das vielfältige Programm, das der Museumsverein zusammengestellt hatte, ermöglichte den Königsbergern ein unvergeßliches Wochenende mit vielen interessanten Erlebnissen und Begegnungen.

Der anläßlich des Jubiläums herausgebrachte Katalog "Museum Stadt Königsberg in Duisburg – Dokumentation zur Geschichte und Kultur einer europäischen Stadt" ist im Verlag Gerhard Rautenberg in Leer erschienen (ISBN 3-7921-0472-5). Er kann auch direkt bei Annelies Kelch in der Geschäftsstelle der Stadtgemeinschaft oder im Muse- um Stadt Königsberg in Duisburg angefordert werden. Der Preis des 196 Seiten umfassenden Buches im Großformat beträgt einschließlich Versandkosten 44 DM.
 

Quelle:
© Das Ostpreußenblatt / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / Folge 45, Seite 23, 07.11.1998

 

weiter zu: Ostpreußen TV

Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich

weiter zu: Preussen-Mediathek

 

Seit dem 10.01.2008 sind Sie der 

. Besucher

Die Web-Seiten sind optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 4.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. -  Optimale Darstellung im Vollbildmodus.
Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.Ostpreussen-NRW.de/Museum-Koenigsberg
  


Eindrucksvoll Fasziniert ... Besichtigung Bild der Vielfalt letzte Ausstellung Einbahnstraße Umzug nach Lüneburg Tatort Duisburg Paukenschlag Abschied Ein Schatz


. . . Wenn Sie die Preußische Allgemeine Zeitung jetzt 4 Wochen kostenlos testen möchten klicken Sie auf diese Zeile . . .
zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

 
 
 
 
 
 
 

NRW-Logo

 
 
 
 
 
 
 
 

English / Englisch polnisch / polska Russisch / Русский  

Copyright © 2000-2018  LO - Landesgr. NRW e.V.

Datenschutz

Stand: 15. Juli 2018

zur Feed-Übersicht