Über 60 Jahre Flucht und Vertreibung

Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum TV-Kanal

  

LO NRW lud ein

  

Mit uns im Dialog bleiben ...
... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
 

Landsmannschaft Ostpreußen Landesgruppe NRW e.V.


Die Landsmannschaft  Ostpreußen ist EUFV-Gründungsmitglied
Die Landsmannschaft
 Ostpreußen ist EUFV-
Gründungsmitglied

Gedenkschrift:
Gedenkschrift - 70 Jahre LO-NRW
70 Jahre LO Landesgr. NRW
für weitere Infos hier klicken

Die Deutschen in Polen 1918-1939 - Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Fröschle

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof
für weitere Infos hier klicken

Legende und Wirklichkeit. Die polnischen Ostgebiete im neuen Licht: Amtliche Ziffern und Fakten widerlegen Propaganda.
für weitere Infos hier klicken

Verlag Heiligenwalde - Für weitere Infos hier klicken!

Verlag Heiligenwalde


Landsmannschaft der Ostpreußen lud ein

(stk) Schloss Burg. Der Burghof von Schloss Burg bietet kaum genügend Plätze für die vielen Besucher, die bei kulinarischen Spezialitäten aus Ostpreußen "plachandern" (sich unterhalten).

Doch nach dem Läuten der Glocken im alten Batterieturm - der Gedenkstätte des deutschen Ostens - sind alle ganz still: Schweigend gedenken sie all derer, die aus Ostpreußen vertrieben wurden und denen es nicht vergönnt war, in ihrer Heimat beigesetzt zu werden.

Vertreibung sei durch nichts zu rechtfertigen, sprach der NRW-Vorsitzende der Landsmannschaft Ostpreußen, Jürgen Zauner, den meisten Besuchern aus der Seele. Kritisch beurteilte er die Europäische Union: "Europa kann seine Altlasten nicht unter den Teppich kehren."

Als "traumatisches Erlebnis" bezeichnete Wuppertals Bürgermeisterin Ursula Schulz den Verlust der Heimat. Veranstaltungen wie das Treffen am Sonntag würden helfen, die Erinnerung zu erhalten. Laut Remscheids Bürgermeister Lothar Krebs stammen 20 Prozent der bergischen Bevölkerung aus Mittel-und Ostdeutschland. Er lobte die Leistung der Vertriebenen beim Wiederaufbau und würdigte die Integration: "Eine der größten Leistungen des deutschen Volkes."

Rudi Pawelka, Bundesvorsitzender der Landsmannschaft Schlesien, setzte sich in seiner Rede für den Schutz der Menschenrechte ein. "Spannungen entstehen, wo Menschenrechte nicht geachtet werden", mahnte er.

Auf Schloss Burg wehte am Sonntag erstmals bei einem Treffen der Vertriebenen in Deutschland neben den Flaggen der Provinz Ostpreußen und der Landsmannschaft die Fahne der im Dezember 2007 gegründeten "Europäischen Union der Flüchtlinge und Vertriebenen".
 

Quelle:
Remscheider General-Anzeiger, 15.07.2008,
www.rga-online.de/lokales/bergisches3Land.php?userid=&publikation=2&...


weiter zu: Ostpreußen TV

Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich

weiter zu: Preussen-Mediathek

 

Seit dem 10.01.2008 sind Sie der 

. Besucher

Die Web-Seiten sind optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 4.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. -  Optimale Darstellung im Vollbildmodus.
Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

   www.Ostpreussen-NRW.de/Schloss-Burg
 


LO NRW lud ein Fotoalbum Videoalbum


. . . Wenn Sie die Preußische Allgemeine Zeitung jetzt 4 Wochen kostenlos testen möchten klicken Sie auf diese Zeile . . .
zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

 
 
 
 
 
 
 

NRW-Logo

 
 
 
 
 
 
 
 

English / Englisch polnisch / polska Russisch / Русский  

Copyright © 2000-2023  LO - Landesgr. NRW e.V.

Datenschutz

Stand: 13.01.2023

zur Feed-Übersicht